Zielsetzung

 

Der Bachelorstudiengang Gebäudetechnik an der CDHAW verfolgt das Ziel, die Absolventen zur ingenieurmäßigen, d. h. technisch und managementorientierten Projektarbeit natioanl und international geprägter Unternehmen der Branche, insbesondere im Bereich der Planung und Errichtung, aber auch des Betreibens komplexer versorgungstechnischer Systeme zu befähigen. Nachhaltigkeit bei der Errichtung und beim Betreiben von Gebäuden und energetischen Prozessen steht als Zielfunktion im Blickpunkt des Curriculums.

 

Das drückt auch die Akzentuierung im Schwerpunktbereich „Steuerungs- und Regelungstechnik/Gebäudeinformationssysteme/Energie- und Verbrauchsmanagement“ aus.

 

Das im Rahmen dieses Curriculums erworbene Qualifikationsprofil soll zu Tätigkeiten in folgenden versorgungstechnischen Berufsfeldern befähigen:

  • Planung;
  • Instandhaltung und Instandsetzung;
  • Baubetrieb;
  • Entwicklung und Bau von Komponenten der Gebäudetchnik;
  • Baumanagement;
  • Betreiben von Gebäuden und Anlagen.

 

Die Absolventen des Studiengangs können in Masterstudiengängen der Gebäudetechnik, der Gebäude- und Energietechnik, des Facility Management, des Gebäudemanagements bzw. der Wirtschaftswissenschaften ihre Ausbildung vertiefen.

 

Studieninhalte

Steuerungs- und Regelungstechnik, Sensoren und Aktoren, Be- und Entwässerungstechnik, Gastechnik, Wärme- und Stoffübertragung, Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Kältetechnik, Rohrleitungs- und Apparatebau, Bauphysik und Raumluftqualität, Technisches Englisch, Qualitätsmanagement & Betriebswirtschaftslehre, Technisches Englisch, Lüftungs- und Klimatechnik, Feuerungs- und Heizungstechnik, Energiewirtschaft/-technik und regenerative Energie, Gebäudeinformationssysteme und –kommunikation, Elektroenergieversorgung von Gebäuden, Steuerungs- und Regelungstechnik, Energie- und Verbrauchsmanagement.

 

Labors

Insgesamt verfügt der Studiengang Gebäudetechnik über 6 Labors. Studierende können in diesen Labors alle professionellen Experimente für Lehrveranstaltungen durchführen: Sensoren und Aktoren, Kältetechnik, Lüftungs- und Klimatechnik, Feuerungs- und Heizungstechnik, Gebäudeinformationssysteme und -kommunikation, Energiewirtschaft/-technik und regenerative Energie, Elektroenergieversorgung von Gebäuden.

 

 

           

 

                            

 

               

Das Modulhandbuch finden Sie hier: