Studienprogramme
PostTime:2014-03-12 Views:9088

  

 

Zielsetzung

 

Der Studiengang Fahrzeugtechnik mit Schwerpunkt Fahrzeugservice verfolgt das Ziel, seine Absolventen für eine ingenieurwissenschaftliche Tätigkeit bei weltweit operierenden Automobilproduzenten bzw. dezentralen Vertriebsstützpunkten und Serviceorganisationen vorzubereiten. Das schließt auch die Tätigkeit bei einem Zulieferer der Kfz-Industrie ein.

 

Aufgrund der Sprach-, Kultur- und anwendungsorientierten Technikkompetenz sind die Aboslventen in der Lage, an entwicklungs-, produktions- und fertigungstechnischen Projekten mitzuwirken. Ihr Einsatz kann dabei vorzugsweise im chinesischen und/oder deutschen Markt erfolgen.  

 

Das Einsatzspektrum bei Automobilproduzenten reicht über die gesamte Wertschöpfungskette. Es beginnt bei der Entwicklung und reicht über Konstruktion und Produktion bis hin zur Distribution. Insbesondere aufgrund der internationalen Aktivitäten und der Präsenz von Automobilindustrie und Zulieferern auf allen relevanten Märkten bietet sich durch ihre erworbene Sprachkompetenz ein weiterer Einsatz an unterschiedlichen dezentralen Produktionsstandorten und in Distributionsketten (z. B. Logistik, Sales, Service) an.

 

Mögliche Betätigungsfelder im automobilen Bereich wären demnach:

  • Automobilbau: Entwurf, Konstruktion und Entwicklung von Fahrzeugen;
  • Zulieferindustrie: Entwurf, Konstruktion, Produktion und Systemimplementierung von Komponenten;
  • Vertrieb, Kundendienst und After Sales sowie Service.
  •  

Studieninhalte

Aktorik/Sensorik, Grundlagen der Fahrzeugtechnik, Steuerungs- und Regelungstechnik, Servicemanagement, Produktentwicklung und Konstruktion, Technisches Englisch, Servicetechnik und Diagnose, Fahrwerktechnik, Karosserie, Aggregattechnik, Servicefreundliche Kosntruktion, Betriebswirtschaftslehre & Qualitätsmanagement, Business Englisch.

 

Labors

Insgesamt verfügt Fahrzeugtechnik über 5 Labors. Studierende können in den Labors alle professionellen Experimente für folgende Lehrveranstaltungen durchführen: Aktorik/Sensorik, Elektrische Fahrzeugsysteme, Servicetechnik und Diagnose und Sonderkraftfahrzeug.

 

Das Modulhandbuch finden Sie hier.